Payday Loans

Tag Archive 'Wahnsinn'

Aug 20 2008

Sinn, Unsinn oder Wahnsinn ?

Published by admin under Windenergie

Ich habe mich schon desöfteren gefragt wenn ich so auf der Autobahn unterwegs bin und mich rechts und links im Lande umschaue, warum manche Windkrafträder stillstehen und welche die direkt danebenstehen sich drehen. Erst habe ich dieser Tatsache keine Bedeutung beigemessen aber je öfter mir dies aufgefallen ist um so neugieriger wurde ich warum das so ist. Schnell stellte ich fest das ich nicht alleine war die eine Antwort auf diese Frage suchten.
Viele Meinungen habe ich gefunden, angefangen von “Dann wird wohl kein Wind da sein” über “Wartungsarbeiten am Windkraftwerk”, bis hin zu “schlechte Abschreibungsobjekte wenn zuviel Strom produziert wird” war alles dabei um nur einige Meinungen zu nennen.

Es sind aber ganz andere Gründe und zugleich mehrere die daginterstecken. Ok Wartungsarbeiten müssen sein das ist auch völlig in Ordnung aber die dauern in der Regel nicht länger wie 3 Tage.

Als erste wären da die Stromversorger die nur einen Teil Ihrer Netzkapazitäten für diese Windanlagen freigeben. Mit anderen Worten werden die Windkrafträder so aus dem Wind gedreht das sie sich nicht mehr drehen und keinen Strom mehr produzieren. Welch ein “UNSINN“.

Zweitens, hierzu ein kleiner Artikel aus einer Zeitung.

-Zitat
“Forscher fangen Windenergie ein

Kräftiger Wind an Wochenenden oder Feiertagen ist ein Problem für die Energiewirtschaft. Denn dann laufen die bundesweit rund 17 000 Windkraftanlagen zu Höchstleistungen auf, und keiner weiß wohin mit der Energie. Oft besteht kein Bedarf für den zusätzlich zur Verfügung stehenden Windstrom. Zudem sind die Netze zu schwach, um die Windspitzen auffangen zu können. Überschüssige Energie, die einfach verpufft, bereitet auch der Enertrag AG Sorgen, die in der Uckermark etwa 70 Windkraftanlagen betreibt. „Ideal wäre es, wenn man den Energieschub speichern würde, um ihn in Zeiten höherer Nachfrage abrufen zu können“, sagt Enertrag-Sprecher Stefan Wagner.
-Zitatende

Das ist eine Erklärung die “SINN” macht. Aber es geht auch anders wie das Königreich Dänemark zeigt. Dort wird jetzt schon rund ein Viertel des Energiebedarfs mit Windkraft gedeckt, Tendenz steigend. Und der Export sichert zehntausende Arbeitsplätze.

Und Drittens sind da einige Zahlen zu nennen. Die Windräder dürfen bestimmte Lärmpegel und Schattenwurfzeiten nicht überschreiten.

Lärm:

  • In Industriegebieten 70 dB (A)
  • In Gewerbegebieten tagsüber 65 dB(A)
    nachts 50 dB(A)
  • in Kerngebieten, Dorfgebieten, Mischgebieten
    tagsüber 60 dB(A)
    nachts 45 dB(A)
  • In allgemeinen Wohngebieten und Kleinsiedlungsgebieten
    tagsüber 55 dB(A)
    nachts 40 dB(A)
  • In reinen Wohngebieten
    tagsüber 50 dB(A)
    nachts 35 dB(A)
  • In Kurgebieten, für Krankenhäuser und Pflegeanstalten
    tagsüber 45 dB(A)
    nachts 35 dB(A)

Schatten: Einige Windräder liegen so ungünstig zum angrenzenden Nachbarn, dass dieser vom Schattenwurf erheblich beeinträchtigt wird. So müssen Bürger den Schatten eines Windrads nicht mehr als 30 Min/Tag oder 30 Stunden im Jahr ertragen. Dies hat das OVG Greifswald in einem Beschluss vom 8.3.1999 entschieden. (Az. 3 M 85/98).

Das grenzt in meinen Augen schon an “WAHNSINN” Es werden Windkrafträder gebaut an Orten an denen man es es nur 30 Minuten am Tag nutzen kann ?!?

Ist das normal ?

3 responses so far